Giftköderarlarm! Tipps und Abhilfe

4

Heute kommen wir zu einem sehr wichtigen Thema, das wir jetzt selbst, in der eigenen Familie miterleben mussten.

Hilfe
Immer wieder verletzen oder sterben Hunde durch Giftköder. Das Tier hat entweder unbemerkt den gefährlichen Happen gefressen. Oder der Besitzer hat die fatalen Symptome zu spät erkannt.

 hjkl

Sie sehen aus wie leckere Hackbällchen oder Wiener Würstchen , doch sie sind gespickt mit scharfen Gegenständen wie Rasierklingen, Scherben oder Rattengift.

symtome von Giftködern

Erbrechen,
Durchfall,
Zittern,
Krämpfe,
Blutungen oder
Atemnot.

wenn

Man sollte keine Zeit verlieren uns sofort zum Tierarzt fahren. Wenn man sich unsicher mit den Symptomen ist kann auch durch abkochen von Kochsalz ein erbrechen erzwungen werden.
Doch was tun wen der Hund schon das Bewusstsein verloren hat?
Verliert der Hund das Bewusstsein, schwebt er in Lebensgefahr. In diesem Fall empfiehlt meine Tierärztin: Zunge herausholen, Maulhöhle von Schleim und Erbrochenem befreien, Atemwege freihalten und eine Herzmassage vornehmen. Auf keinen Fall Erbrechen auslösen, denn dabei besteht Erstickungsgefahr.

ghjklk
Ja kann man, aber leider nicht immer verhindern. Es gibt schon viele Anti Giftköder Schulungen zu diesem Thema. Fragt doch einfach mal in einer Hundeschule eures Vertrauens nach.

Habt ihr noch Tipps für uns zu diesem Thema? Helft uns gerne diese umzusetzten

2f996d66d6b

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*